Grünbelag, Algen und andere Verschmutzungen entfernen:
Richtiger Einsatz von Außenreinigern und Grünbelagentferner

auf Terrassen, Balkone, Wege und sonstige Bereiche.

Zum Frühjahrsanfang hält es viele nicht mehr in den 4 Wänden und Sie möchten nach den langen Wintermonaten den Aussenbereich wieder in vollen Zügen genießen.

Mit den ersten Sonnenstrahlen liebäugelt man mit dem Grill und eine Vorbräunung im Liegestuhl wird baldmöglichst umgesetzt. Dies setzt sich fort bis in den Herbst. Während dieser Zeit ist das eigene Reich auf der Terrasse oder am Balkon ein intensiv genutzter Bereich: Geburtstagsfeiern und andere Party`s, Grillen oder einfach nur gemütlich ein Gläschen Wein genießen. Jeder findet für sich die perfekte Verwendung.
Wie sieht es hier mit der Aussenreinigung aus?

Info: Reinigung, Anwendung von Grünbelagentferner und andere Themen für Naturstein und Fliesen im Außenbereich.

Übersicht:

Grünbelag entfernen„Frühjahrsputz“, der ideale Start in die neue Saison.

Thema 2: Reinigung zwischendurchSo bringen Sie Ihren Naturstein und die Fliesen im Außenbereich perfekt über das Jahr.

Thema 3: SchutzbehandlungIst ein Schutz, z.B. eine Natursteinimprägnierung, wirklich notwendig?

Thema 4: Naturstein und Fliesen in der BauphaseTipps für die Verlegung und Renovierung von Außenflächen aus Naturstein.

Thema 5: Allgemeine InformationenAllgemeine Erklärungen

Grünbelag entfernen

Sagen Sie Grünbelag, Algen & Co den Kampf an:

Frühjahrsputz, der ideale Start in die neue Saison:

Gruenbelag im Aussenbereich

Terrassen, Balkone, Wege und Einfahrten sind der Natur ausgesetzt:

  • Feuchtigkeit und schattige Stellen begünstigen den Wuchs von Grünbelag und Algen,
  • Blätter und Erde hinterlassen Flecken,
  • Tieren wie z.B. Vögel, Nachbars Katze (oder war es doch die eigene?) und deren Hinterlassenschaften verschmutzen die Oberfläche

und vieles mehr.

Aber auch Verschmutzungen durch:
  • Fett- und Ölspritzer beim Grillen oder auch durch Saucen
  • Wein, Saft und Kaffee der verschüttet wurden
  • usw.

Die Reinigung hierzu erfolgt idealer Weise umgehend nach dem Entstehen, was aber nicht immer möglich ist. Haben sich Verschmutzungen angesammelt, werden diese mit Hilfe einer Grundreinigung entfernt. Was ist hierzu zu beachten?

  • Ideale Wetterbedingungen, d.h. nicht zu heiß (Reiniger trocknet schnell an) und auch kein Regen (Reiniger wird weggewaschen bevor er wirkt).
  • Geeignetes Reinigungsmittel für Ihren Naturstein bzw. Ihre Fliesen. Bezüglich der Säureempfindlichkeit informieren wir Sie im Punkt „allgemeine Erklärungen“. Ist die Wirkung unklar, sollte eine Musterfläche angelegt werden.
  • Bei Grünbelag und Algen erfolgt eine Reinigung mittels Grünbelagentferner / Aussenreiniger. Durch einen unbeabsichtigten Kontakt können angrenzende Pflanzen Schaden nehmen, deshalb ist eine sorgsame Anwendung und je nach Umfeld ein Schutz notwendig. Zusätzlich empfehlen wir angrenzende Pflanzen vor der Reinigung gut einzugießen, so dass diese kein unbeabsichtigt frei gewordenes Wasser mit Reiniger aufnehmen.

Und so gehen Sie Schritt für Schritt bei der Reinigung vor:

Reinigung aussen: Grobe Schmutze entfernen

Schritt 1:

Entfernung von groben Verschmutzungen.

Grünbelagentferner / Aussenreiniger verdünnt auftragen

Schritt 2:

Verdünnten Reiniger auftragen, leicht einbürsten und ohne ein antrochnen ca. 10 Minuten wirken lassen (bei Bedarf verdünnten Reiniger nachgeben).

Grünbelagentferner / Aussenreiniger: Oberfläche Durchbürsten

Schritt 3:

Oberfläche durchbürsten, ohne dass etwas antrocknet (bei Bedarf verdünnten Reiniger nachgeben).

Grünbelagentferner / Aussenreiniger: Reinigerreste und Schmutz aufnehmen

Schritt 4:

Reiniger und gelösten Schmutz aufnehmen (mit Wischmopp oder mit Wassersauger).

Naturstein oder Fliesen nachwaschen

Schritt 5:

Mit klarem Wasser nachwaschen, hierbei werden Reinigerreste und Schmutzreste mit entfernt.

Aussenreinigung: Rest entfernen und trocknen lassen

Schritt 6:

Reste abnehmen, nachwischen und Fläche trocknen lassen.


Sind sehr starke Verschmutzung gegeben, müssen die Schritte 2 - 4 vor 5 und 6 erneut wiederholt werden.

Produktempfehlung für die Grundreinigung im Aussenbereich:

HMK R155 Grundreiniger - säurefrei

HMK R155 Grundreiniger - säurefrei

Produktinfo
HMK R157 Fliesen-Intensivreiniger

HMK R157 Fliesen-Intensivreiniger

Produktinfo

Speziell für Schmutze wie Grünbelag und Algen sind folgende Außenreiniger empfehlenswert:

HMK R160 Schimmel-Ex

HMK R160 Schimmel-Ex:
Grünbelagentferner für kleine Natursteinflächen und Fliesen innen und außen. Er entfernt Grünbelag und Schimmel sowie viele organische Verfärbungen wie Kaffee, Cola, Rotwein, Blüten, Beeren, Obst oder Gerbsäure.

Produktinfo

HMK R170 Aussenreiniger

HMK R170 Aussenreiniger:
Der Außenreiniger ist ideal für großflächige Naturstein- und Fliesenoberflächen geeignet.

Produktinfo

HMK R162 Algen-Ex

HMK R162 Algen-Ex:
Selbsttätige Schmutzentfernung bei Algen und anderen Grünbelag auf Naturstein und Fliesen.

Produktinfo

Die Außenreinigung mit HMK R160 und HMK R170 erfolgt wie bereits bei der Reinigung beschreiben. Der Grünbelagentferner HMK R162 wird hingegen lediglich verdünnt aufgetragen ohne weiteres Zutun.
Bitte beachten Sie das Produktetikett sowie das technische Merkblatt Ihres Außenreinigers.

Manche Verschmutzungen und Flecken können mit einer Grundreinigung nicht entfernt werden, da diese bereits in den Naturstein eingedrungen sind. Hierfür ist eine spezielle Fleckenentfernung erforderlich. Eine Auflistung der gängigsten Flecken inkl. der hierfür empfehlenswerten Reinigern erhalten Sie mit der Fleckentfernungsliste TI 01.


Sauberkeit zwischendurch mit wenigen Handgriffen:

So bringen Sie Ihren Naturstein und die Fliesen im Außenbereich perfekt über das Jahr.

  • Grobe Verschmutzungen (Erde, Sand, Blätter usw.) werden im Idealfall bald möglichst entfernt. Zum einen können durch diesen liegen gebliebenen Schmutz Kratzer auf der Oberfläche entstehen, zum anderen Verfärbungen in Verbindung mit Regen- und Gießwasser. Ein griffbereiter weicher Besen sorgt mit wenig Aufwand für Abhilfe und vermeidet eine spätere aufwendige Reinigung.
  • Flecken entstehen, wenn Schmutze länger auf der Oberfläche verbleiben und in den Naturstein einziehen. Dies wird durch ein sofortiges beseitigen (im noch flüssigen Zustand) vermieden.
  • Einfache Verschmutzungen wie z.B. Staub können meist mit klarem Wasser entfernt werden, ein Abspritzen und Nachwischen reicht hierzu oft schon aus. Durch die Anwendung eines Pflegemittels (z.B. HMK P324 Edel-Steinseife - Wischpflege) erfolgt die Entfernung von leicht haftenden Verschmutzungen.

Was Sie hierzu noch wissen sollten:

  • Die Reinigung mit Hilfe eines Hochdruckreinigers ist häufig eine „bequem“ genutzte Lösung, um für schnelle Sauberkeit auf der Naturstein- oder Fliesenoberfläche zu sorgen. Erfahrungsgemäß kann dies aber die Natursteinporen und Fugen auswaschen und im ungünstigsten Fall beschädigen. Von möglichen Beschädigungen abgesehen begünstigt dies eine erneute schnelle Verschmutzung, so dass sich der Zeitraum bis zur nächsten Reinigung fortlaufend verkürzt. Eine Reinigung mit Hilfe eines geeigneten Grünbelagentferners ist für die Naturstein- und Fliesenoberflächen unbedenklich.
  • Allgemeines Streusalz kann eine Natursteinoberfläche beschädigen, deshalb gibt es bei Ihrem Naturstein Fachbetrieb spezielle salzfreie Alternativen zum auftauen. Schnee wird idealer Weise einfach weggekehrt. Sand und Splitt sollten zur Vermeidung von Kratzern bei geschliffenen und feingebürsteten Oberflächen nicht eingesetzt werden. Bei rauen Oberflächen ist dieses Streumaterial im Gegensatz zu Streusalz die bessere Lösung sowie auch Umweltschonend.

Flecken sind im Außenbereich nicht immer vermeidbar, unsere Empfehlung:

Fleckentfernung bei Fett, Öl, Soßen, Rotwein u.ä.:

Umgehend mit einem Tuch/Papiertuch aufnehmen z.B. durch ein Abtupfen (Flecken nicht verwischen) und mit klarem Wasser nachwaschen. Hierdurch wird ein Einziehen vermieden. Ist dies bereits geschehen, sollte je nach Verursacher ein entsprechender Fleckentferner verwendet werden (siehe Fleckentfernungsliste).

Obstflecken, Blüten, Gras:

Zertretene Beeren, Blüten und Gras sind organische Verfärbungen. Die Fleckentfernung mit dem Grünbelagentferner HMK R160 Schimmel-Ex sorgt hier für gründliche Sauberkeit.

Säureempfindlicher Marmor

Säureschäden/Mattierungen:

Dies kann durch falsche Reiniger aber auch mittels säurehaltigen Produkten/Lebensmitteln verursacht werden. Schäden dieser Art entstehen in der Regel bei säureempfindlichen Natursteinen wie z.B. Marmor und Kalkstein (mehr hierzu unter „Allgemeine Erklärungen“) und sind bei polierten Oberflächen (z.B. Tische und Ablagen aus Naturstein) leicht erkennbar. Je nach Stärke dieser Beschädigung können diese nur mechanisch (Abschleifen) beseitigt werden. Für kleine beschädigte Flächen empfehlen wir HMK M529 Marmor-Polier-Set.

Entfernung von Kalkflecken im Außenbereich:

Leichte Kalkflecken werden im Rahmen der periodischen Außenreinigung entfernt. Bei starken Verkalkungen (z.B. Blumentopfränder durch Gießwasser) ist es wichtig zu wissen, in wie weit der Naturstein säureempfindlich ist (siehe „Allgemeine Erklärungen“). Für säureempfindliche Natursteine empfehlen wir HMK R155 Grundreiniger - säurefrei, für anderen Oberflächen HMK R189 Kalk-Ex.

Ausblühungen:

Diese weißen Verkrustungen entstehen wenn feuchte Rahmenbedingungen vorliegen, was im Außenbereich oft der Fall ist. Die ersten Anzeichen von Ausblühungen entstehen meist bei den Fugen, da dort Wasser leichter noch oben/außen dringen kann. Die geeigneten Außenreiniger hierfür sind HMK R155 Grundreiniger - säurefrei für säureempfindliche Natursteine, bei anderen Oberflächen HMK R159 Fliesen- und Sanitärreiniger.

Rostflecken auf Terrassen und anderen Außenflächen:

Durch metallhaltige Gegenstände wie Gartenliegen, Sonnenschirmständer, Dekoartikeln usw., die auf Natursteinen und Fliesen abgestellt/abgelegt wurden, können auf und in der Oberfläche Rostflecken entstehen. Ein entsprechender Rostfleckentferner (HMK R179 Rostfleckentferner für Weichgestein und HMK R159 Fliesen- und Sanitärreiniger für andere Oberflächen) entfernt diese.

Farben:

Die meisten Farben werden mit Hilfe einer intensiven Außenreinigung entfernt. Für spezielle Farben empfehlen wir unsere Fleckenentfernungsliste, die Ihnen entsprechende Fleckentferner aufzeigt.


Schutzbehandlung von Naturstein im Außenbereich, nur etwas für Perfektionisten?

Ist ein Schutz, z.B. eine Natursteinimprägnierung, wirklich notwendig?

Für Terrassen und andere Nutzungsbereich sind aber saubere Oberflächen wünschenswert. Zur Reinigungserleichterung sowie der Reduzierung von Fleckenbildung ist deshalb eine Schutzbehandlung wie z.B. eine Imprägnierung eine sinnvolle Vorsorgemaßnahme.

Imprägnierung: Schutz vor Flecken

Was kann ein Schutz durch eine Imprägnierung?

  • Das Eindringen von Wasser und Schmutzen wird reduziert.
    Auch hier ist die zeitnahe Entfernung von Schmutzen (Flecken) wichtig. Durch eine Imprägnierung wird allerdings die Zeitspanne, bis der Schmutz auf dem Naturstein antrocknet bzw. in diesen einzieht, wesentlich verlängert.
  • Erleichterung der späteren Reinigung.
    Da die Fleckenbildung stark verringert wird, ist eine leichtere Fleckenentfernung sowie Unterhaltsreinigung gegeben. Auch spezielle Schmutze im Außenbereich wie Grünbelag und Algen werden mit den Grünbelagentferner wesentlich leichter beseitigt.

Das kann eine Imprägnierung nicht:

  • Säureempfindliche Natursteine können hierdurch nicht säureunempfindlich gemacht werden.
  • Bereits bestehende Flecken werden nicht entfernt.
  • Kratzer durch mechanische Einwirkungen können nicht verhindert werden, z.B. durch scharfkantige Geräte, Möbel, Steine, Sand etc.

Eine Entscheidung für oder gegen eine Imprägnierung bzw. deren Schutzumfang sollte deshalb im Einzelfall von der Nutzung und somit der möglichen Verschmutzung des jeweiligen Außenbereiches abhängig gemacht werden.
Liegt eine intensive Nutzung vor, ist eine Imprägnierung zum Schutz vor Wasser, Schmutz, Öl und Fett empfehlenswert, z.B. mit HMK S234 Fleck-Schutz - Top-Effekt. Bei einer gelegentlichen Nutzung reicht eine regelmäßige Außenreinigung aus. Hier wäre unter Umständen ein Schutz vor Wasser und Schmutz (auch: Witterungsschutz) mit z.B. HMK S233 Silikon-Imprägnierung empfehlenswert.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit weiteren Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Info „Richtig schützen“, in unseren Pflegeanleitungen sowie über die Anwendungsvideos. In unserer Produktübersicht „Schutz“ finden Sie die erforderliche Imprägnierung, diese unterscheiden sich in der Art der Schutzwirkung sowie im Hinblick auf eine farbneutrale oder farbintensivierenden Wirkung.

Übrigens, wir sprechen bei der Schutzbehandlung im Außenbereich nur von einer Imprägnierung. Alternativ gibt es auch eine Versiegelung, diese ist aber aufgrund Ihrer Schichtbildung auf Außenflächen nicht empfehlenswert. Weitere Erläuterungen hierzu unter „Allgemeine Erklärungen“.


Anfang gut, alles gut

Tipps für die Verlegung und Renovierung von Außenflächen aus Naturstein.

Naturstein im Aussenbereich verlegen

Der „Problemverursacher“ Nr. 1 im Außenbereich ist Wasser. Feuchtigkeit unterhalb des Steinbodens verursacht Wasserflecken und kann auf Dauer sowohl den Unterbau und/oder die Natursteinplatten und Fugen schädigen (z.B. in Verbindung mit Frost!). Staunässe durch nicht abfließendes Regenwasser oder durch übermäßiges Giesen sorgen für Kalkflecken und sind außerdem der ideale Nährboden für Grünbelag und Algen.
Auch Bauschmutze wie z.B. Zementschleier nach der Verlegung verschlechtern das Aussehen dauerhaft, wenn diese nicht rechtzeitig entfernt werden.

Unser Empfehlungen:

  • Planung & Ausführung:
    Beachten Sie bei der Planung/Ausführung Ihrer Außenfläche, dass Wasser weg vom Gebäude abläuft. Je nach Situation ist eine Drainage zusätzlich empfehlenswert. Sind Sie sich hierzu im unklaren, macht es bereits in der Planungsphase Sinn einen Fachmann heranzuziehen, da durch eine richtige Ausführung nicht nur Schäden an der Terrasse, dem Balkon usw., sondern auch an angrenzenden Bauten vermieden werden.
  • Imprägnierung VOR der Verlegung:
    Mit HMK S749 Verlege-Vorimprägnierung bietet Ihnen MoellerStoneCare einen Schutz der zu verlegenden (saugfähigen) Platten, bevor diese verbaut werden. Dieser vermeidet verschiedenste Probleme, die im Rahmen einer Verlegung entstehen können und erleichtert die anschließende Baureinigung. Durch die kurze Einwirkzeit verzögert sich die Verlegung nur geringfügig, was durch die Vermeidung von späteren Problemen sicherlich kompensiert wird.
  • Außenreinigung von Zementschleier:
    Erfolgt eine zementäre Verfugung, so gelangt im Regelfall überschüssiges Verfugmaterial auf die Oberfläche. Dieses wird kurz nach den Verfugungsarbeiten mit klarem Wasser vorsichtig entfernt/abgewaschen. Ist Zementschleier bereits angehärtet, muss dieser mit einem entsprechenden Zementschleier Entferner beseitigt werden. Speziell bei säureempfindlichen Materialien ist hier erhöhte Vorsicht geboten, da durch falsche Reiniger / Zementschleier Entferner, zu geringer Verdünnung sowie zu langer Einwirkzeit Schäden entstehen können. Ein Vornässen mit klarem Wasser ist grundsätzlich empfehlenswert, auch weil hierdurch die Fugen geschont werden. Geeignete Zementschleier Entferner mit entsprechender Anleitung finden Sie unter „Reiniger“.
  • Sauberkeit zwischendurch:
    Während der Bauphase sollten grobe Schmutze wie Sand, Splitt u.ä. auf der bereits verlegten Oberfläche regelmäßig entfernt werden, so dass durch ein Begehen, Ablegen von Material usw. keine Kratzer (speziell bei geschliffenen oder feingebürsteten Oberflächen) entstehen.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Und für die die es werden wollen:

Allgemeine Erklärungen für die Reinigung und Anwendung von Außenreinigern

Säureempfindliche und säureunempfindliche Natursteine:

Eine der wichtigsten Unterscheidungen von Natursteinen und anderen Belägen ist die Säureempfindlichkeit.

Säureempfindliche Natursteine sind z.B. Marmor, Kalkstein … .
Bei der Verwendung von Außenreinigern dürfen hier nur Produkte mit einem pH-Wert von 7 bis 10 angewendet werden. Auch der Kontakt mit säurehaltigen Lebensmitteln wie z.B. Wein, Zitronensaft, Kohlensäure usw. kann bei diesem Material Schäden in Form von Verfärbungen verursachen, welche besonders bei geschliffenen und feingebürsteten Oberflächen auffällig sind.

Bei säureunempfindlichen Natursteinen (auch Fliesen) handelt es sich z.B. um Granit, Gneis … .
Diese Beläge sind gegenüber den meisten im Haushalt üblichen Säuren und Laugen unempfindlich, doch auch hier gibt es Grenzen. Je nach Gestein kann es durch den Kontakt mit „aggressiven Produkten“ zu einer Aufhellung kommen. Somit sollte bei der Verwendung von Außenreinigern und anderen Produkten für säureunempfindliche Natursteine und Fliesen ein pH-Wert von 3 bis 10 eingehalten werden.

Die in dieser Info aufgeführten Grünbelagentferner (HMK R160 / HMK R170 / HMK R162) sind sowohl für säureempfindliche als auch säureunempfindliche Oberflächen geeignet. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Pflegeanleitungen zu dem jeweiligen Belagsmaterial.

Verschmutzung durch Grünbelag und Algen:

Gebäude im Bereich der Wetterseite, Oberflächen mit viel Schatten z.B. durch hohen Pflanzenbewuchs und somit wenig Sonneneinstrahlung bieten einen idealen feuchte Nährboden für Grünbelag und Algen.
Aber auch die Oberflächenbeschaffenheit ist mit ausschlaggebend. So verschmutzen glatte Oberflächen weniger bzw. langsamer als raue Oberflächen, da raue Natursteinoberflächen durch die kleinen Poren einen idealen Nistplatz für deren Wachstum bieten.
Neben der optischen Abwertung von Naturstein und Fliesen durch Grünbelag und Algen ist die Verwitterung des Materials inklusive der möglichen Rutschgefahr ein wichtiger Grund, diese mit Hilfe eines Grünbelagentferners zu beseitigen. Dieser reinigt nicht nur die Oberfläche, sondern vermindert bzw. verzögert einen Neubewuchs.

Imprägnieren oder Versiegeln – was ist für Ihren Naturstein im Außenbereich sinnvoll?

Diese Unterscheiden sich in der Art, wie sie sich mit der Oberfläche verbinden. Während eine Imprägnierung in das Porengefüge eindringt, wird bei einer Versiegelung auf der Oberfläche ein(e) Schicht/Film gebildet.
Unter dem Gesichtspunkt der Außenreinigung und laufenden Pflege wäre somit eine Versiegelung eine gute Alternative. Diese hat aber speziell im Bereich Rutschsicherheit, mögliche Folgeprobleme aufgrund aufsteigender Feuchtigkeit sowie Bildung von Laufspuren erhebliche Nachteile, weshalb eine Anwendung nur im Innenbereich zum Einsatz kommt.

Eine Imprägnierung ist deshalb für den Außenbereich besser geeignet, welche zusätzlich eine offenen Dampfdiffusion bietet. Mit dieser Schutzbehandlung erhalten Sie eine sinnvolle Schmutzabweisung und somit eine spürbare Pflegeerleichterung.


Wir wünschen Ihnen
eine erfolgreiche Reinigung und Pflege im Außenbereich
und eine schöne Zeit beim anschließenden Genießen!

Unsere zusätzlichen Empfehlungen:

Pflegeanleitungen

weiter

In unseren Pflegeanleitungen erhalten Sie Schritt für Schritt den Arbeitsablauf für die Reinigung, Schutz und Pflege erklärt. Ebenfalls sind weitere Informationen enthalten, die für den jeweiligen Naturstein oder die Fliesen wichtig sind. Diese erhalten Sie kostenlos zum Download.

Anwendungsvideos

weiter

In unseren Anwendungsvideos erhalten Sie einen praktischen Einblick über die richtige Reinigung, Imprägnierung sowie Fleckentfernung bei Naturstein und Fliesen.

Wir sind erreichbar:

Mo - Fr: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mo - Do: 13.00 bis 17.00 Uhr
Fr: 13.00 bis 14.45 Uhr

Ihr Fachhändler:

Steinpflegemittel kaufen

Finden Sie Ihren Fachhändler vor Ort für Produkte von moellerstonecare.
weiter >>

Download Pdf-Reader:

Pdf-Reader

Sie haben Probleme mit unseren Pdf`s im Browser Firefox?
weitere Infos >>